Anton Kirchmair                       home             aktuell                      Werk           Ausstellung          Veranstaltung           Ankauf           Vita          Presse         Kontakt

 

Das also bin einst ich gewesen. Und ich bin es wohl heute noch - irgendwie. Trotzdem stehe ich voll Verwunderung vor meinem eigenen Antlitz, meinen weit offenen „großen“ Augen, mit denen ich in die Kamera, durch sie hindurch, nach vorne in die Welt blicke. Nun frage ich mich, wie betrachte ich heute, diese, unsere, meine Welt. Mit welchen Augen schaue ich zurück auf mein gelebtes Leben? Die Antwort darauf fällt mir schwer. Stattdessen blicke ich mir wieder und wieder ins Gesicht.