Anton Kirchmair                       home             aktuell                      Werk           Ausstellung          Veranstaltung           Ankauf           Vita          Presse         Kontakt

 
in sirenen geboren 
überlebt in den kellern
zerborstener häuser  
still das land 
die butter frisch
auf duftendem brot 
goldener honig darüber 
in der stube der bauern 
gegrüßest seist du maria 
voll der gnaden
am tisch die kathi 
ihre zöpfe
mein karusell 
der vater singt 
seine zither klingt
die lehre 
mit vierzehn 
mein geselle ein tier 
dann das meer
endlich das meer 
die große die weite 
unendliche see
die stürme 
die wolken 
die himmel 
offene herzen 
wohin ich auch kam 
und dann und dann und dann
die schönheit der frauen
die liebe meiner kinder 
das studieren
tirol du heimat der berge 
heinrich harrer 
sieben jahre in tibet 
fern der see meine mutter 
siebenundvierzig buben 
in der volksschule 
am gotzinger platz
das löschwasser an
brandschwarzen wänden 
granatsplitter 
in den körpern 
meiner lehrer 
ihre herzen
voll liebe für uns
das lehren 
meine skulpturen 
meine zeichnungen 
meine texte und 
wie ich sie lese 
jetzt aber
webt eine spinne
ihren faden waagrecht 
zwischen zwei halme 
tanzt auf funkelndem seil 
einskommafünf 
zehntausendstel 
millimeter dick 
ach könnte ich 
lernen von ihr