Anton Kirchmair                       home             aktuell                      Werk           Ausstellung          Veranstaltung           Ankauf           Vita          Presse         Kontakt






Man spitzt einen Bleistift, das ist normal und wird er stumpf, dann spitzt man wieder, 
das ist auch normal. 

Einmal aber habe ich einen Bleistift anders als gewöhnlich in die Hand genommen und dabei gedacht: wenn man etwas spitzen kann, dann müßte man es auch „Stumpfen“ können. Und so hat sich die Türe zum „Flachen“ geöffnet. 

Was wäre, wenn ich einen Bleistift „flachen“ würde? Das habe ich gemacht. Als gelernter Werkzeugmacher den Stift der Länge 
nach halbiert, neu gefasst, die Mine 
dachartig geschärft und jetzt kann ich 
Linien zeichen, so breit, wie der Stift lang. 

Mein Zeichenstift, der immer ein Linienstift war, wird so zum Flächenstift. Grauflächen, 
bis zu 20 cm breit, mit nur einer einzigen „Linie“, einer einzigen Bewegung 
der Hand gezogen.

    Bleistift gespitzt geflacht und radiert