Anton Kirchmair                       home             aktuell                      Werk           Ausstellung          Veranstaltung           Ankauf           Vita          Presse         Kontakt

 

Und dann sind sie hineingesprungen, mit einem Hechterer, stolz gewölbter Brust und weit auseinander gereckten Armen und wir Buben haben geschaut und geschaut. Und wenn die Polizei gekommen ist, war keiner mehr da - he he. Aber eigentlich ist die Polizei nie gekommen. Die haben uns Kinder lassen. Das muß man sich einmal vorstellen. Obwohl das Baden im Isarkanal streng verboten war, haben sie uns Buben, Buben sein lassen. Die Birken haben sie dann zwar umgeschnitten, aber die Bruckn nicht und da waren wir dann schon selber groß und sind in den Kanal gesprungen - von der Brüstung aus gegen die Strömung. So, wie wir es gelernt haben. Und den ganzen Sommer lang ist das Pflaster auf der Bruckn bis aufs Geländer hinauf voll nasser Fußtapperer gewesen. Und die Mädels haben uns zugeschaut. Und bei Hochwasser sind wir durch die Wasserfälle geschwommen. Das haben wir selber gelernt, auf der schnellen Zunge des Wassers und sind durch die Walzen hindurch getaucht, was das Gefährlichste war. Aber das haben wir gewusst. Und die Kehrwasser haben wir gekannt. Die kleinen geliebt und die großen gefürchtet. Und im Winter waren wir auf dem Eis und einmal ist der Ferdinand eingebrochen und wir haben ihn herausgezogen und da ist er nachhause gegangen. Aber weil es so saukalt war, ist sein Gewand gefroren und da haben wir ihn wie ein Brettl tragen müssen. Aber bis die Eltern von der Arbeit heimgekommen waren, da war der Ferdinand wieder aufgetaut. Das hat die Frau Meier hingekriegt, mit dem Bügeleisen, den Wärmflaschen, mit dem in die Zeitung gewickelten Ziegelstein und dem heissen Tee. Aber warum erzähle ich das? Weil ich nämlich einmal ein Schwimmer war, ein mutiger. Und wenn Sie den Georgenstein kennen, aus einer Zeit, in der er ohne Damm, kühn und frei in der Isar stand, wie ein Fels in der Brandung und die Flößer den Hut gezogen, wenn sie von ihm gesprochen haben – wenn Sie also den Georgenstein kennnen, bei Buchenhain, dort, unterhalb des Klettergartens, da, wo einst die kühnsten Schwimmer waren – wenn Sie den kennen, dann wissen Sie, wo einst auch ich gestanden bin. Und ich habe ihnen zugeschaut.   weiter